Kinderfreizeitbonus für Einkommensschwache Familien

Geld

Familien mit geringem Einkommen erhalten in der Stadt Rosenheim ab August eine Einmalzahlung von der Stadt. Der Kinderfreizeitbonus beträgt 100 Euro pro Kind. Das Geld stammt aus einem Aktionsprogramm der Bundesregierung. Mit dem Geld sollen die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Kinder und Jugendliche abgefedert werden. Zum Bezug des Geldes dürfen die Kinder zum Stichtag am 1. August nicht älter als 18 Jahre alt sein. Außerdem muss die Familie Sozialleistungen wie Kinderzuschlag, Wohngeld, Sozialhilfe oder eine Grundsicherung beziehen. In diesem Fall wird das Geld von der Stadt Rosenheim automatisch ausgezahlt. Familien, die im August Wohngeld, aber keinen Kinderzuschlag beziehen, müssen einen formlosen Antrag bei ihrer zuständigen Familienkasse stellen.