Kind treibt auf Chiemsee umher: Ermittlungen gehen weiter

chiemsee vor bergen

Letzte Woche ist ein zweijähriges Kind rund eine Stunde auf dem Chiemsee getrieben. Die Ermittlungen in dem Fall laufen laut rosenheim24 weiterhin.Das Problem: es müssen noch viele Zeugen vernommen werden, die nicht hier aus der Region kommen. Nach dem Abschluss der Ermittlungen werden die Ergebnisse dann der Staatsanwaltschaft übergeben. Ermittelt wird unter anderem wegen der Verletzung der Fürsorgepflicht der Mutter. Auch das Jugendamt wurde verständigt.