Kiefersfelden bleibt „Luftkurort“

Waldbrand Kiefersfelden August 2018

Kiefersfelden bleibt „Luftkurort“. Das bestätigte der Deutsche Wetterdienst.

Im Rahmen der Verlängerung des Prädikates „Luftkurort“ führte er im Ort mehrtägige Luftmessungen durch. Gemessen wurde die Luft an drei Standorten hinsichtlich Stickstoffdioxid, Fein- und Grobstaub sowie Ruß. Verkehrsbedingt fielen die Ergebnisse unterschiedlich aus. Insgesamt sei die Belastung mit Schadstoffen aber kurortüblich ausgefallen, heißt es in dem Gutachten. Alle gemessenen Luftschadstoffe haben den jeweiligen Langzeitrichtwert nicht erreicht. Kiefersfeldens Bürgermeister Hajo Gruber ist von den Messwerten positiv überrascht. Er hatte befürchtet, dass die Werte wegen der Verkehrsbelastung durch den Grenzkontrollen-Ausweichverkehr höher ausfallen.

Mehr zum Thema lesen Sie hier