Keuchhusten auf dem Vormarsch

investigation-2458540_640.jpg

In Oberbayern breitet sich der Keuchhusten immer weiter aus – auch bei vielen Menschen in unserer Region. Das Gesundheitsamt Rosenheim hat in diesem Jahr bereits 64 Fälle gezählt.

Damit liege man zwar in etwa auf Vorjahresniveau, man dürfe die hochansteckende und langwierige Krankheit aber nicht unterschätzen, so das Amt. Anfälle mit oftmals schweren krampfartigen Hustenstößen sowie Luftnot können die Folge sein. Häufigste Komplikation ist eine Lungenentzündung. Besonders Neugeborene und Säuglinge haben ein hohes Risiko für lebensgefährliche Atemstillstände. Die Impfungsrate gegen Keuchhusten liegt in Stadt und Landkreis Rosenheim bei den Schulanfängern bayernweit auf dem letzten Platz.