Keine Gebühren in Notaufnahmen in RoMed-Kliniken geplant

Notaufnahme Symbol

Ob leichter Schnupfen oder kleine Schürfwunde. Wenn es nach der Kassenärztlichen Vereinigung in Hessen geht, sollen solche Patienten beim Aufsuchen der Notaufnahme zur Kasse gebeten werden.Notaufnahme-Chefarzt am RoMed Klinikum Dr. Michael Bayeff-Filloff kann der Idee nicht viel abgewinnen. Demnach sind Zuzahlungen nicht ohne gesetzliche Regelungen möglich. Zudem wäre es schwer zu steuern, wann ein Patient von einer Zuzahlung befreit wird und wann nicht, so Bayeff-Filloff weiter. In Rosenheim werden die Patienten hingegen, je nach Schwere der Erkrankung oder Verletzung, nach einem Punktesystem priorisiert behandelt.