Keine Einigung zwischen Alpenhain und NGG in Sicht

Streik Symbol

Im Streit zwischen Alpenhain aus Pfaffing und der Gewerkschaft Nahrung – Genuss – Gastsstätten scheint erst mal keine Einigung in Sicht. Nachdem es gestern erneut schwer Vorwürfe der NGG gab, hat die Geschäftsführung des Käseherstellers mittlerweile reagiert. Die NGG behauptete unter anderem, dass Alpenhain nicht an einer innerbetrieblichen Lösung interessiert sei und bereits zehn Vorschläge für entsprechende Betriebsvereinbarungen abgelehnt habe.

Das sei falsch, so das Unternehmen. Es seien keine Vorschläge abgelehnt worden, weil der Betriebsrat bisher auch keine vorgelegt habe. Stattdessen sichert die Geschäftsführung zu demnächst einen Vorschlag vorzulegen. Auch andere Behauptungen der NGG werden von der Unternehmensleitung angesprochen und als nicht richtig dargestellt.