Kein Urteil gegen Insassen der JVA Bernau – Prozess wird im Juli fortgesetzt

Gericht Prozess

Der Prozess gegen einen Insassen der JVA Bernau am Landgericht Traunstein ist auch heute nicht beendet worden. Nach verzögertem Beginn wurden weitere Mitinsassen vor Gericht gehört. So sagte ein Freund des Opfers, dass die Hilfe der Sanitäter zu spät gekommen sei. Sie waren erst nach rund 25 Minuten eingetroffen. Andere Insassen gaben an, dass das Opfer zuerst geschlagen haben soll.

Der Angeklagte wird beschuldigt einen Mann bei einer Schlägerei gegen den Kopf getreten zu haben, so dass dieser verstarb. Der Prozess wird am 1.Juli fortgesetzt.