Kein Plus aber auch kein Drama

Auch wenn das erhoffte Umsatzplus ausgeblieben ist, der Rosenheimer Einzelhandel ist mit dem Weihnachtsgeschäft zufrieden. Wie Anton Heindl vom Gewerbeverband Rosenheim gegenüber unserem Sender sagt, gehen die Umsatzzahlen in Ordnung.

Rosenheim sei nach wie vor ein Einkaufsmagnet, daher seien die Zahlen lange nicht so negativ zu sehen wie in anderen vergleichbaren Städten. Wie berichtet, hatte sich der Einzelhandel ein Umsatzplus von rund zwei Prozent erhofft. Tatsächlich blieb der Umsatz aber im Bereich des Vorjahres. Als Gründe nennt Heindl einerseits den Online-Handel, andererseits aber auch, dass derzeit mehr Geld in Wertanlagen oder Urlaube gesteckt wird.