Kein Geständnis, keine Reue

festnahme handschellen

Im Prozess wegen des mutmaßlichen Mordes an seiner Mutter hat der Angeklagte 21-jährige Altenmarkter immer noch kein Geständnis abgeliefert. Zudem zeigt er bislang keine Reue, was Auswirkungen auf das Strafmaß haben könnte.

Wie Rosenheim24 berichtet, hat jetzt der Ermittlungsrichter ausgesagt, der den Angeklagten nach der Tat vernommen hatte. Dabei habe er keine Reue gezeigt, im Gegenteil, er sei überzeugt gewesen, es sei das Beste gewesen, seine Mutter zu töten. Die Verteidigung will allerdings, dass die Aussage des Ermittlungsrichters aufgrund von Formfehlern ignoriert wird. Zwar sei der Angeklagte darauf hingewiesen worden, dass er sich einen Wahlverteidiger nehmen könne, nicht aber, dass er auch Anspruch auf einen Pflichtverteidiger habe. Der Ermittlungsrichter erklärte hingegen, der Angeklagte wollte explizit ohne Anwalt aussagen, was sein Recht sei. Der Angeklagte hatte sowohl gegenüber einem Kripobeamten als auch dem Ermittlungsrichter die Tat gestanden. Der Prozess wird am Donnerstag fortgesetzt.