Kein Fotografierverbot an heimischen Schulen

Fotografieren Symbolbild

Das Staatliche Schulamt Rosenheim verzichtet vorerst auf ein Fotografierverbot an Schulen. Das teilte die Behörde auf Anfrage unseres Senders mit. Das Rosenheimer Schulamt setzt vor allem auf die Vernunft der Eltern.Demnach sind Fotos für den privaten Gebrauch weiter erlaubt. Auch wenn fremde Kinder darauf zu erkennen sind. Eine Veröffentlichung beispielsweise auf sozialen Netzwerken im Internet ist unerwünscht. Sollten sich Eltern an diese Regelung halten, werde es auch künftig kein Fotografierverbot geben, heißt es. Anlass für die Diskussion ist eine Maßnahme im Landkreis Starnberg. Dort empfiehlt das Schulamt ein Fotografierverbot an Schulen. Grund ist die neue Datenschutzgrundverordnung.