Kein E-Car-Sharing in Brannenburg

brannenburg

Die Gemeinde Brannenburg wird sich nicht am E-Car-Sharing des Euregio-Projekts beteiligen. Diese Entscheidung ist jetzt in der jüngsten Gemeinderatssitzung beschlossen worden. Ursprünglich waren 75 Prozent Förderquote für Ladeinfrastruktur und ein erstes E-Car für die Gemeinde versprochen worden.

Nach dem sich aber 50 Gemeinden zwischen Wörgl und Mühldorf an dem Projekt beteiligen wollten, hat die Förderstelle überraschend einen Rückzieher gemacht. Sprich, der Gemeinde Brannenburg wären in der Folge nicht nur finanzielle Zusatzbelastungen, sondern auch mehr organisatorische Aufgaben zugefallen. Laut Bürgermeister Matthias Jokisch sind die Ökologie und das Bewusstsein dafür sehr wichtig, deshalb könnte künftig ein ähnliches Projekt sehr wohl realisiert werden.