Kein Biergarten am Inn in Wasserburg

Biergarten

Aus einer kleinen Gaststätte samt Biergarten am Inn in Wasserburg wird erst mal nichts. Die Planungen scheitern am Einspruch des Landratsamtes. Das wurde auf der Bauausschusssitzung am Abend deutlich.

Demnach gab es zahlreiche Einwände, berichtet die Wasserburger Stimme. Zum einen würden baurechtliche Gründe dagegen sprechen, zum anderen seien auch Belange des Wasserwirtschaftsamtes, des Hochwasserschutzes sowie eine befürchtete Beeinträchtigung des Erholungswertes zu beachten, heißt es vom Landratsamt. Es gibt aber noch eine Hoffnung für das Projekt. Laut Stadt wollen die potenziellen Betreiber des Biergartens eine vorübergehende, zeitlich begrenzte Nutzung beantragen.