Kaum Nebenverdienste für heimische Politiker

Geld

Die Internetplattform Abgeordnetenwatch.de hat die Nebeneinkünfte der Landtags- und Bundestagsabgeordneten unter die Lupe genommen.

Die Politiker aus dem Landkreis Rosenheim verdienen im bundesweiten Vergleich nebenher kaum etwas. Die Rosenheimer CSU-Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig hat lediglich ihren Posten als „Drogenbeauftragte der Bundesregierung“ angegeben. Dafür gibt es monatliche Nebeneinkünfte von bis zu 7.000 Euro brutto. Der heimische CSU-Landtagsabgeordnete Klaus Stöttner kommt als geschäftsführender Gesellschafter ebenfalls auf bis zu 7.000 Euro. Offiziell komplett ohne Nebenverdienst sind Martin Hagen von der FDP und Franz Bergmüller sowie Andreas Winhart von der AfD.

Ausführliches zu diesem Thema gibt´s hier