Kandidatur füs Feldkirchen-Westerhamer Rathaus zurückgezogen

feldkirchen-westerham

Der Kandidat der Wählervereinigung „Pro Bürger“ für das Bürgermeisteramt in Feldkirchen Westerham, Martin Oswald, hat seine Kandidatur zurückgezogen – er begründet dies mit anonymen Bedrohungen und falsche Gerüchten, die über ihn gestreut worden seien. Es seien überdies Mittel eingesetzt worden, die ihn sprachlos gemacht hätten, erklärte er in einer Pressemitteilung.

Im November hatte außerdem die SPD-Kandidatin Kristin Sauer ihre Kandidatur aus privaten und gesundheitlichen Gründen zurückgezogen. Bereits vor fünf Jahren gab es Tumulte um die Wiederwahl von CSU-Bürgermeister Bernhard Schweiger. Ihm war unter anderem von den Freien Wählern und der SPD vorgeworfen worden, seinen Gegenkandidaten mit einer diffamierenden Kampagne bekämpft zu haben.