Kanalarbeiten an Kampenwand im Zeitplan

Kampenwand Schild

An der Kampenwand wird seit Mai ein neues Wasserleitungssystem gebaut. Die Arbeiten gehen laut OVB gut voran,

sie liegen im Zeitplan, heißt es. Der steinige Boden stellt kein so großes Hindernis dar, wie zuerst gedacht. Rund ein Drittel der Arbeiten sind mittlerweile abgeschlossen und es werde weiter gebaut, bis es der Schnee nicht mehr zulasse. Die Almen auf der Kampenwand sollen durch die Leitungen an die Wasserversorgung von Aschau angebunden werden. Bisher wird etwa das Schmutzwasser in kleinen Kläranlagen nach dem Dreikammersystem gesammelt. Das klare Wasser versichert schließlich am Berg. Das frische Wasser kam dagegen aus Quellen. Im Zuge der Wasserleitungen werden auch neue Strom- und Internetkabel verlegt. Von den Leitungsgräben soll nach dem Abschluss der Arbeiten nichts mehr zu sehen sein.

Mehr Infos finden Sie hier: www.ovb-online.de