Junge Segler geraten am Chiemsee in Seenot

0319 Seenot

Ein nächtlicher Segeltörn am Chiemsee hätte für zwei junge Segler in der Nacht böse enden können. Die beiden waren Samstagnachmittag bei schlechten Wetterverhältnissen und ungewöhnlich hohen Wellen aufgebrochen.Die Jolle der beiden kenterte, allerdings konnten die beiden Jugendlichen ihr Boot zunächst selbst wieder aufstellen. Als jedoch nach Einbruch der Dunkelheit das Ruder beschädigt wurde und das Schiff war manövrierunfähig war, holten die beiden das Segel uns wählten den Notruf. In der Dunkelheit dauerte es eine Weile, bis die Rettungskräfte das unbeleuchtete Boot östlich der Fraueninsel fanden. Insgesamt zwei Stunden dauerte der Einsatz.