Jugendzentrum Bad Aibling setzt auf digitale Angebote

0427 Jugendtreff

Das Jugendzentrum in Bad Aibling will in der Zeit von Corona auf ein digitales Angebot setzten. Der Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes hatte erst zu Beginn des Jahres die Trägerschaft des Jugendzentrums übernommen. Die ersten Monate waren vor allem der Neustrukturierung gewidmet. In den verschiedenen Kanälen sollen möglichst viele Angebote für und mit den Jugendlichen realisiert werden. Zusammenfassend gehe es zunächst um Beratung, Information und vor allem digitale kreative Beteiligungsprojekte für junge Menschen, so Mira Struckmeier, Leitung des Jugendzentrums. Unter dem Hashtag #kijuzo sind alle Informationen zu bekommen.