Jugendliche stellen fußballgroßen Stein auf die Straße in Riedering – beinahe schwerer Unfall

Blaulicht

Ein absichtlich platzierter etwa fußballgroßer Stein wäre einem Mann in Riedering beinahe zum Verhängnis geworden. Der 25-Jährige überfuhr den Stein mit seinem Auto, wobei ein Vorderreifen platzte. Er konnte das Auto abfagnen und einen schlimmeren Unfall vermeiden.

Der Mann gab an, zwei Personen gesehen zu haben, die kurz danach wegliefen. Bei den Personen handelte es sich um zwei Jungs im Alter von 13 und 14 Jahren. Beide wurden zur Sachbearbeitung zur Dienststelle nach Rosenheim gebracht. Anschließend wurden sie von ihren Eltern abgeholt.