Jugendliche ohne Fahrschein erwischt

Bundespolizei Bahnhofsgebäude

Die Bundespolizei hat in Schechen zwei Jugendliche ohne Fahrschein in Gewahrsam genommen. Laut den Beamten reagierten die beiden auf eine Fahrscheinkontrolle in einem Regionalzug mit Aggression und Flucht.


Der 17-jährige und der 16-jährige waren von Rosenheim nach Wasserburg unterwegs. Der schon mehrmals negativ aufgefallene schubste eine Zugbegleiterin zur Seite und versuchte zu fliehen. Zwei Passagiere hielten ihn in Schach. Am Bahnhof in Schechen warteten bereits die verständigten Bundespolizisten. Die Jugendlichen konnten sich nicht ausweisen und wurden nach den Ermittlungsmaßnahmen ihrer Aufnahmeeinrichtung übergeben. Jetzt wird wegen Körperverletzung und Leistungserschleichung ermittelt.