Januar: 26 Personen im Landkreis Rosenheim bei Verkehrsunfällen verletzt

Die Verkehrsunfälle auf Bayerns Straßen sind im Januar 2017 angestiegen. Das hat das bayerische Landesamt für Statistik jetzt bekannt gegeben.

Demnach ereigneten sich im Januar rund 32.260 Unfälle und somit 4,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Bei diesen Unfällen wurden rund 3000 Personen bayernweit verletzt – gegenüber Januar 2016 ist das ein Rückgang um 14,1 Prozent. Im Landkreis Rosenheim verunglückten 26 Personen. Zwei davon wurden schwer, 24 leicht verletzt.