Jagdvereinigung Rosenheim bittet um Rücksicht beim Wintersport

Reh

Die Jagdvereinigung Rosenheim bittet die Wintersportler auf die Natur und das Wild in der Region Rücksicht zu nehmen.

Die Tiere, vor allem das wiederkäuende Schalenwild, wie Rotwild fährt in den kalten Monaten seinen Stoffwechsel runter. Durch Störungen verbrauchen die Tiere unnötige Energie und werden aus ihren Rückzugsorten vertrieben. Wanderer und Tourengeher sollten deswegen die Bereiche in der Nähe von Wildfütterungen und die Wildruhezonen im oberen Bergbereich meiden, so die Jagdvereinigung Rosenheim.