Ist das Umspannwerk als Depo geeignet?

Mittertor

Wo entsteht für die Stadt Rosenheim neues Depot?

Seit November ist ein ehemaliges Umspannwerk der Bahn, auf dem Gelände zwischen den Gleisanlagen Rosenheim – Innsbruck und Rosenheim – Salzburg, im Gespräch. Jetzt haben Vertreter der Einrichtung und die Stadt eine Ortsbegehung gemacht. Das Gebäude sei groß und trocken, so Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer gegenüber dem OVB. Ein Fachbüro soll nun überprüfen, ob sich das Umspannwerk als Depot eignet. Zeitgleich prüft die Stadt welche Genehmigungen nötig sind, um den Bau als Depot zu nutzen. In ihm sollen dann die Dokumente und Kunstwerke der städtische Galerie, des Museums und des städtische Archivs lagern. Die Kosten und wann ein neues Depot entstehen könnte, sind noch nicht bekannt.

Zu einem ausführlichen Artikel geht es hier.