Irschenberg plant neuen Kindergarten

Die Gemeinde Irschenberg will neuen Kindergarten bauen und hat jetzt einen Antrag auf staatliche Förderung gestellt, um das Gebäude mit Kindergrippe-, Garten- und Mittagsbetreuung bald ausschreiben zu können.

Der Holzbau mit Niedrigbauweise soll etwa 2,5 Millionen Euro kosten. Außerdem soll das Gebäude wenig Energie verbrauchen und den Strom selbst auf dem Dach produzieren. Es gibt bereits zwei Kindergärten in der Gemeinde. Der neue gemeindliche Kindergarten soll sich künftig direkt neben dem Caritas Kindergarten befinden. Die Verantwortlichen hoffen, den neuen Kindergarten bis Weihnachten eröffnen zu können. Die Gemeinde erwartet den Förderbescheid in den nächsten Wochen.