Inzidenzzahlen vermutlich nicht mehr belastbarer Messgrad

Corona Virus

Die Anzahl der Coronainfektionen geht in der Region geht zurück, zumindest laut Zahlen des Robert Koch Instituts.

Das Rosenheimer Gesundheitsamt und das RKI selbst weisen aber darauf hin, dass die Anzahl an PCR Tests ebenfalls massiv rückläufig ist. So werden vermutlich viele Coronafälle nicht mehr registriert. Das könne dazu führen, dass die tatsächliche Infektionslage unterschätzt werde, so Gesundheitsamtsleiter Hierl. Die Belegung der Intensivbetten mit Coronapatienten hält sich währenddessen auf einem stabilen, beherrschbaren Niveau. Stand heute werden 11 Patienten auf Intensiv behandelt, 7 von Ihnen müssen invasiv beatmet werden.