Intakte Handgranate an der Pyramidenspitze entdeckt

Polizei sterreich Auto

Im Bereich der Pyramidenspitze im Gemeindegebiet von Ebbs ist eine intakte Handgranate aus dem zweiten Weltkrieg gezielt gesprengt worden. Die Entschärfung der etwa 70 Jahre alten Waffe musste aber gut vorbereitet werden.

Der Finder hatte die Kufsteiner Polizei zwar bereits vor zwei Wochen über seinen Fund informiert, die genaue Stelle konnte er aber nicht genau markieren. Erst am Samstag klappte das mithilfe einer Polizeialpinistin. Da in Österreich ausschließlich der Entminungsdienst des Ministeriums für Landesverteidigung Sprengungen ausführen darf, mussten erst zwei speziell ausgebildete Beamte angefordert werden. Die haben die Wanderwege um den Fundort herum abgesperrt und die Handgranate gestern schließlich gesprengt. Eine Entschärfung wäre zu gefährlich gewesen, weil der Aufschlagzünder der Handgranate trotz der 70 Jahre immer noch intakt war.