In Rott waren Vandalen am Werk

Letzte Woche waren in Rott Vandalen am Werk. Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, hat ein bisher unbekannter Täter zwischen Dienstag und Donnerstag auf dem Rotter Sportplatz den linken Pfosten eines Großfeldtores beschädigt.

In den Pfosten wurde mit einem unbekannten Gegenstand ein Loch geschlagen und anschließend „gehebelt“, so dass das Aluminium des Pfostens zusätzlich zu dem Loch auch noch ausriss. Das Tor musste komplett ersetzt werden. Der entstandene Schaden liegt bei rund 1.500 Euro. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die etwas gesehen haben könnten.