In Rosenheim sollen 108 neue Wohnungen entstehen

Wohnung Symbol

An der Marienberger Straße in Rosenheim sollen 108 neue Wohnungen und Appartements entstehen.

Der Werkausschuss des Eigenbetriebs Grundstückmanagement der Stadt stimmte den Planungen am Abend grundsätzlich zu. Auf dem etwa 5.000 Quadratmeter großen Areal sollen insgesamt fünf Gebäude errichtet werden. Vor allem das Personal des Rosenheimer Klinikums soll von der Maßnahme profitieren. Damit soll der dringende Bedarf an Kleinwohnungen gedeckt werden. Die Kosten sind derzeit mit knapp 21 Millionen Euro veranschlagt. Die Stadt erhofft sich eine Förderung in Höhe von 30 Prozent. Baubeginn soll spätestens im Frühjahr 2021 sein.