Impfwoche gestartet: Immer mehr Erwachsene bekommen Kinderkrankheiten

Impfen Infostand

Immer mehr Erwachsene in Stadt und Landkreis Rosenheim erkranken an vermeintlichen Kinderkrankheiten. Das wurde heute anlässlich der Bayerischen Impfwoche mitgeteilt.Im Bereich des Gesundheitsamtes Rosenheim wurden in diesem Jahr bislang 148 Windpocken- und 70 Keuchhustenerkrankungen gemeldet. Allein beim Keuchhusten stiegt die Zahl der Erkrankungen seit der Einführung der Meldepflicht im Jahr 2013 um 77 Prozent an. Damit würden erkrankte Angehörige eine potenzielle Gefahr für das noch nicht geimpfte Neugeborene darstellen, so der Chefarzt der Kinderklinik des RoMed Klinikums Rosenheim Dr. Torsten Uhlig. Er appellierte an die Eltern, ihre Kinder impfen zu lassen und auch den eigenen Impfschutz zu überprüfen.