Immer weniger Hausärzte im Landkreis Rosenheim

Arzt

In Stadt und Landkreis Rosenheim gibt es immer weniger Hausärzte. In der Region ist die Situation aber noch nicht dramatisch.

Das geht aus einer Antwort der Bayerischen Staatsregierung auf eine Anfrage des Mühldorfer Landtagsabgeordneten Günther Knobloch hervor. Im Jahr 2012 kamen in Stadt und Landkreis Rosenheim auf einen Hausarzt im Schnitt 1.360 Einwohner. Mittlerweile sind es etwas mehr Einwohner pro Arzt. Am besten in der Region steht in dieser Statistik der Bereich rund um Prien da. Am schlechtesten sieht es in der Region Wasserburg aus. Positiv ist überall, dass der sogenannte Versorgungsgrad über 100 Prozent liegt. Auch bei der Zahl der Fachärzte gibt es in der Region bis jetzt noch keine Probleme.