Immer mehr Rentner brauchen die Stütze vom Amt!

Armut kein Geld

Immer mehr Rentner in Stadt und Landkreis Rosenheim sind auf Stütze vom Amt angewiesen.

Darauf hat heute die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten hingewiesen. Sie fordert deshalb eine Grundrente:

In den vergangenen zehn Jahren gab es bei den auf Stütze angewiesenen Rentner einen deutlichen Anstieg. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes hat sich vor allem im Landkreis die Situation verschlechtert. Die Zahl der Empfänger von AltersHartz-IV stieg um über 80 Prozent. In der Stadt gab es einen Anstieg um fast 30 Prozent. NGG-Geschäftsführer Georg Schneider sieht diese Entwicklung mit Sorge. Er fordert eine „rentenpolitische Kurskorrektur“. Insbesondere die von der Bundesregierung angekündigte Grundrente müsse rasch angepackt werden, um ein Ausufern der Altersarmut zu verhindern, so Schneider.