Immer häufiger unnötige Einsätze bei der Feuerwehr

FFW Rosenheim 2

Die Feuerwehr in Stadt und Landkreis Rosenheim wird immer häufiger zu unnötigen Einsätzen gerufen. Das bestätigte uns Kreisbrandrat Richard Schrank.

Die freiwillige Feuerwehr in Ruhpolding hatte die Diskussion losgetreten. Zu zwei Einsätzen hätten Ehrenamtlichen an Weihnachten ausrücken müssen, dabei konnten sie vor Ort dann gar nicht helfen. Einen ähnlichen Fall gab es laut Schrank auch im Landkreis Rosenheim. Hier hatte jemand die Feuerwehr gerufen, weil ein Bauzaun umgeblasen worden ist. Da hätte der Anrufer den Zaun auch selbst aufstellen können, so Schrank. Er wünscht sich, dass den Menschen bewusst ist, dass alle Feuerwehrler im Landkreis ehrenamtlich arbeiten. Wenn sie gerufen werden müssen sie von zuhause los, egal ob es Weihnachten oder Silvester ist. Bei schwereren Fällen hilft die Feuerwehr aber natürlich immer gerne.