Im Landkreis Rosenheim wird schon viel auf Glyphosat verzichtet

Glyphosat Symbolbild

Auf den Unkrautvernichter Glyphosat im Landkreis Rosenheim verzichten – das haben die Grünen im Umweltausschuss gefordert.Der zuständige Abteilungsleiter, Rasso Ludwig, wies darauf hin, dass dies weitestgehend schon der Fall ist. Demnach würden auf den Landkreisbauhöfen und den kreiseigenen Schulen schon seit zehn Jahren keine Pflanzenvernichtungsmittel mehr eingesetzt. Einzige Ausnahme sind Schulsportplätze. Hier müsse alle zehn Jahre ein bestimmtes Mittel zur Unkrautvernichtung eingesetzt werden. Hier wolle man jetzt prüfen, ob auch andere Varianten möglich wären, heißt es. In den Vereinbarungen zur Betreuung und Pflege landkreiseigener Liegenschaften wird eine Regelung zum vollständigen Verzicht auf Pflanzenschutzmittel aufgenommen. Bei laufenden Verträgen soll über einen Nachtrag eine entsprechende Abmachung getroffen werden.