IHK-Regionalausschuss Rosenheim kritisiert Bund-Länder-Beschluss

Online Handel

Die Beschlüsse von Bund und Ländern zum weiteren Vorgehen in der Corona-Pandemie stoßen beim IHK-Regionalausschuss Rosenheim auf wenig Gegenliebe.

Wie Vorsitzender Andreas Bensegger betont, würden die Beschlüsse hinter den Erwartungen zurückbleiben: Die vorgezeichneten Öffnungsperspektiven seien zu begrüßen, aber es sei nur ein erster Schritt, so Bensegger. Er kritisiert, dass auf Basis einer wirksamen nationalen Teststrategie deutlich mehr für mehr Branchen drin gewesen wäre. Viele Fragen seien ungeklärt. Laut Bensegger sind viele Unternehmen in der Region nach wie vor ratlos und frustriert, weil sich die Öffnungen an den ständig schwankenden Inzidenzwerten orientieren. Für die betroffenen Branchen sei das keine tragfähige Perspektive. Für zahlreiche Betriebe in Stadt und Landkreis Rosenheim sei eine baldige Öffnung die letzte Chance, um ihr Geschäft und Arbeitsplätze zu retten, sagt der Vorsitzende des IHK-Regionalausschusses