IG BAU warnt: 700 Minijobs im vergangenen Jahr verloren gegangen

Putzfrau

Die IG BAU schlägt Alarm im Bereich der Mini-Jobs. Wie die Gewerkschaft mitteilte, sind im vergangenen Jahr 700 solche 450-Euro Jobs weggefallen.

Das große Problem dabei ist laut der IG BAU, dass geringfügig Angestellte Arbeitskräfte keinen Anspruch auf Kurzarbeiter- oder Arbeitslosengeld haben und damit in eine prekäre finanzielle Situation rutschen. Besonders betroffen von dem Stellenwegfall sind laut der Gewerkschaft die Gebäudereiniger. Die Gewerkschaft fordert, auch sogenannte Minijobs ab dem ersten Euro sozialversicherungspflichtig zu machen. So könne man Minijobs krisensicherer machen.