Identität fast geklärt

0624 Rettungskraft

Das Rätsel um die Identität einer Leiche im Inn bei Kufstein steht vor der Klärung. Wie die Tiroler Tageszeitung heute berichtet, prüft die Polizei, ob es sich beim Toten um einen seit Wochen vermissten 25-jährigen Ungarn handelt.

Der Hotelmitarbeiter war schon am 4. April allein zu einer Wanderung in die Kaiserklamm bei Brandenberg aufgebrochen. Als der 25-Jährige nicht zurückkehrte, wurden mehrere Suchaktionen eingeleitet. Vermutet wird, dass der Ungar in die Ache fiel und ertrank. Wie berichtet, hatte ein Zeuge am Freitagnachmittag in Kufstein auf Höhe der Stadtwerke den leblosen Körper im Inn entdeckt.