„Ich wollte reich aussehen“

Polizei Stopp

Ein 25-jähriger Rumäne ist von Schleierfahndern auf der A8 bei Bad Feilnbach gestoppt worden – mit ohne Führerschein und diversen gefälschten Geldscheinen. Der in Wörgl wohnende Hilfsarbeiter sagte bei der Kontrolle, er habe eine türkische Fahrerlaubnis für seinen Audi A6 mit bulgarischem Kennzeichen.

Nachdem die Beamten per Fahndungscomputer nachweisen konnten, dass dies falsch ist, und sie seinen Geldbeutel durchleuchtet hatten, verblüffte der 25-jährige mit seiner Erklärung: Er wolle bei Menschen den Verdacht erwecken, viel Geld zu haben. Deshalb habe er auch das Falschgeld dabei. Das würde er aber nie einsetzen. Eine Anzeige ist jetzt raus. Die Kriminalpolizei hat weitere Ermittlungen übernommen.