Hund gegen Huhn: Amtsgericht Rosenheim weist Klage zurück

Urteil Symbol

Das Amtsgericht Rosenheim hat die Klage eines Mannes aus München gegen einen Landwirt aus Rimsting zurückgewiesen. Der Münchener hatte Schadensersatz gefordert, weil der Landwirt seinen Hund schwer verletzt habe.

Dieser hatte den Hund mit einem Ast geschlagen, weil der Spaniel-Pudel-Mischling Hühner gejagt hatte. Der Hund war nicht angeleint. Es habe sich klar um eine Notstandshandlung des Landwirts gehandelt, hieß es von der Richterin.