Hotspot-Lockdown in Rosenheim: Gastro bleibt zu, Friseure sind offen

geschlosseneTür

Ab morgen greift in Stadt und Landkreis Rosenheim der Hotspot-Lockdown. Grund ist, dass beide eine 7-Tage-Inzidenz von 1.000 überschritten haben. Alle Einrichtungen und Veranstaltungen, bei denen bisher eine Zugangsbeschränkung bestand, sind geschlossen. Das betrifft Freizeit- und Sportveranstaltungen, die Gastronomie sowie Körpernahe Dienstleistungen. Friseure sind davon ausgenommen.

Auch Schulen und Kindertagesstätten bleiben geöffnet, genau wie der Groß- und Einzelhandel. Wettkampfsport der Berufssportler kann weiterhin stattfinden, allerdings ohne Zuschauer. Das gilt etwa für die Wasserburger Basketballerinnen und die Starbulls Rosenheim. Die Regeln können wieder aufgehoben werden, wenn Stadt oder Landkreis 5 Tage lang eine Inzidenz von unter 1.000 aufweisen.

Alle Regeln zum NAchlesen findet ihr hier