Holzpfähle im Maisfeld

Maiskolben

Ein Unbekannter hat in einem Maisfeld in Neubeuern offenbar gezielt Holzpfähle platziert, um die Erntearbeiten zu sabotieren. Wie die Polizei heute mitteilte, kam es zu dem Vorfall bereits Ende Oktober. Ein Landwirt stellte bei der Maisernte plötzlich einen lauten Knall fest.

Wie sich herausstellte, hatte sich ein Zaunpfahl im Schneidewerk seiner Erntemaschine verfangen. Der Landwirt ging von einem Einzelfall aus, entfernte den Stock und setzte seine Mäharbeiten fort. Wenige Minuten später verfing sich ein weiterer Holzpfahl in der Maschinen. Dieses Mal entstand auch ein Schaden. Die Polizei geht davon aus, dass ein Unbekannter die Pfähle mutwillig dort platzierte.