Hoffnung für Kloster Raisach bei Oberaudorf

Kloster Reisach

Es gibt Hoffnung für das Kloster Reisach bei Oberaudorf. Der bayerische Bauminister, Hans Reichhart, hat sich jetzt persönlich ein Bild von der Lage vor Ort gemacht.

Dabei betonte er laut OVB, das er eine kirchliche Weiternutzung des Gebäudes bevorzuge, es sei schließlich keine normale Immobilie. Die Verhandlungen zu den Nutzungsfragen mit der Erzdiözese laufen. Allerdings betonte er, dass er nichts versprechen könne. Bis Ende des Jahres soll auf jeden Fall von staatlicher Seite feststehen, wie das Gebäude finanziell unterstützt werden kann. Über die Höhe der Sanierungskosten wollte sich Reichhart nicht äußern. Es werde noch geprüft. Die deutsche Provinz des Teresianischen Karmel hatte ihr Nutzungsrecht nach 300 Jahren an den Freistaat Bayern zurückgegeben. Die Bürger hatten dagegen demonstriert, dass Kloster samt Seelsorge aufzulösen.

Weitere Infos zu dem Thema finden Sie hier: www.ovb-online.de