Höglinger Weiher: Osteuropäische Bettlergruppen campieren jetzt vermehrt in privaten Waldstücken

garbage-1260833 640

Noch fehlt für eine neue Ordnungssatzung für den Höglinger Weiher in Bruckmühl eine Unterschrift eines Grundstückbesitzers – das Problem der osteuropäischen Bettlergruppen scheint sich jetzt aber zu verlagern. Da das Campieren im Naherholungsgebiet verboten ist, schlagen die Gruppen nun ihre Zelte immer häufiger in Waldstücken auf.

Dort hat die Gemeinde laut dem Oberbayerischen Volksblatt keine Handhabe. Auch ein juristisches Vorgehen bringt den betroffenen Grundstückbesitzern wenig: Bei einer Anordnung auf Besitzstandstörung und dem Einsatz eines Gerichtsvollziehers brechen die Gruppen ihre Zelte ab und bauen sie woanders wieder auf. Wie berichtet, haben die Bettler in der Vergangenheit immer wieder das Weihergebiet vermüllt und teilweise Bürger angespuckt oder beklaut.