Hochwasserschutz in Halfing soll verstärkt werden

halfing

In Halfing soll der Hochwasserschutz verbessert werden. Der Gemeinderat hat dazu in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, Untersuchungen zu möglichen Schutzkonzepten durchführen zu lassen.

Bürgermeister Peter Böck sagte unserem Sender, die Gemeinde sei mit der Flutmulde des Dorfbaches bereits gut aufgestellt. Ob im Bereich eines ehemaligen Stauweihers und bei den kleineren Bächen Handlungsbedarf besteht, soll nun geklärt werden. Laut ersten Schätzungen des Wasserwirtschaftsamtes liegen die Kosten für die Untersuchungen dafür bei 20.000 bis 30.000 Euro, 75 Prozent übernimmt aber der Freistaat Bayern, so Böck abschließend.