Hitlergrüße bei AfD-Kundgebung

AfD Kundgebung Ro

Eine AfD-Kundgebung und eine Gegendemonstration auf dem Max-Josefs-Platz in Rosenheim sind friedlich verlaufen. Laut Polizei kam es zu keinen Zwischenfällen. Rund 30 Anhänger der AfD verfolgten die Redebeiträge am Abend.

Sie hatten es mit etwa fünfmal so vielen Demonstranten zu tun. Auch zahlreiche unbeteiligte Zuschauer verfolgten das Geschehen. Die Gegendemonstranten führten zunächst eine Kundgebung auf Höhe des Peek&Cloppenburg durch. Zum Beginn der AfD-Veranstaltung zogen sie zu einer Absperrung vor dem Veranstaltungsbereich. Die Polizei war mit über 100 Beamten im Einsatz. Sie sorgten dafür, dass sich die gegnerischen Gruppen nicht zu nahe kamen. Während der Reden gab es von Seiten der Demonstranten lautstarke Pfiffe und Sprechchöre. Nach etwa eineinhalb Stunden wurden die Veranstaltungen beendet. Allerdings handelten sich zwei Männer noch eine Anzeige ein. Sie zeigten den „Hitlergruß“.