Heimatschätze bei uns in der Region ernannt

Kuh Symbol

Das Heimatministerium hat heute die sogenannten „100 Heimatschätze“ in Bayern gekürt. Die Region Rosenheim ist gleich mehrfach vertreten.Welche Schätze schlummern in Bayerns nichtstaatlichen Museen? Auf diese besondere Schatzsuche haben sich das Heimatministerium und das Kunstministerium im Rahmen des Wettbewerbs „100 Heimatschätze“ begeben. Ausgezeichnet wurden 100 Museen, die regionale Tradition und Heimatkultur bewahren. Als Preisgeld gab es 1.000 Euro und eine Urkunde. Aus der Region sind das Heimatmuseum Bad Aibling mit der „Leibl-Stube“ und das Höhlenmuseum Frasdorf mit dem „Höhlenbärenschädel“ dabei. Außerdem gab´s die Auszeichnung für den „Priener Hut“ des Heimatmuseums Prien, für den „Glockenschlitten“ im Bauernhausmuseum Rohrdorf und für den „Notenschatz“ im Müllner Peter Museum Sachrang.