Hauptzollamt Rosenheim hat dieses Jahr bisher 500.000 Euro sichergestellt

euro 163475 640

Das Hauptzollamt Rosenheim hat dieses Jahr bisher 500.000 Euro sichergestellt. Insgesamt stellte das Hauptzollamt Rosenheim dieses Jahr bisher 12 Beanstandungen fest. Ergibt sich der Verdacht der Geldwäsche, wird die Herkunft des Geldes in einem sogenannten Clearingverfahren bei der zuständigen Stelle


des Zollfahndungsamtes ermittelt, so das Hauptzollamt. Grundsätzlich müssen Geldbeträge ab 10.000 Euro bei der Ein- oder Ausreise aus Deutschland mündlich beim Zoll angemeldet werden. Bei einem Verstoß droht ein Bußgeld von bis zu einer Million Euro.