Happy End nach Vermisstensuche in Rosenheim

1102 Polizei

Ende gut – alles gut. Eine Vermisstensuche in Rosenheim hat gestern zu einem glücklichen Ende geführt. Laut Polizei hatten die Eltern eines 17-jährigen Jungen diesen gegen 22 Uhr als vermisst gemeldet.

Der an Autismus erkrankte Sohn war vormittags zu Besuch bei seiner Oma. Nach dem Besuch machte er sich auf den Heimweg, kam aber nicht zu Hause an. Die Polizei leitete sofort intensive Fahndungsmaßnahmen ein. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Zeitgleich kam es zu einem Verkehrsunfall in der Herbststraße. Dabei konnten die zuständigen Beamten eine Person feststellen, auf jene die Beschreibung des Vermissten exakt passte. Es war tatsächlich der vermisste junge Mann. Überglücklich konnte der Jugendliche anschließend an seine Eltern übergeben werden.