Happinger haben Angst vor zu hoher Verkehrsbelastung

Stau 1

Die Anwohner in Rosenheim-Happing machen sich Sorgen, wegen der steigenden Verkehrsbelastung. Deshalb haben sie für heute Abend eine Infoveranstaltung organisiert.

Der Ärger richtet sich vor allem gegen die Deutsche Bahn. Deren Pläne für die beiden Happinger Bahnübergänge könnten schlimme Folgen haben, fürchten die Organisatoren der Veranstaltung. Die DB plant, die Übergänge zu entfernen und durch eine knapp zehn Meter hohe Brücke über die Gleise zu ersetzen. Die Anwohner wollen das so nicht hinnehmen. Sie sagen, dass der Stadtteil schon genug belastet sei. Zum einen durch den Schleichverkehr durch Alt-Happing, zum anderen durch die Blechlawine im Sommer zum Naherholungsgebiet am Happinger-Au-See. Durch die Planungen der Bahn sei nochmal mehr Verkehr zu befürchten, so die Kritik. Die Infoveranstaltung im Happinger Hof beginnt um 20 Uhr.