Haidholzen: Nächtliches Großaufgebot der Polizei

einsatzzentrale 3

Großaufgebot der Polizei in Haidholzen. Ein 52-Jähriger hatte in der Nacht per Notruf gemeldet, dass auf ihn geschossen worden war. Es rückten daraufhin mehrere Streifen zur Hubertusstraße und umstellten das Wohnhaus.Der Anrufer war unverletzt. Eine Bewohnerin des Hauses gab zu, dass ihr Verlobter mit einer Schreckschusspistole geschossen hätte. Der 26-Jährige hatte die Waffe für Silvester gekauft und wollte sie auf dem Balkon ausprobieren. Die Polizei stellte die Waffe vorläufig sicher, den 26-Jährigen erwartet eine Anzeige wegen des Abfeuerns von Pyrotechnik vor dem 31. Dezember.