Haftstrafen für Schleuser-Trio am Rosenheimer Amstgericht

0213 Bundespolizei 1

Ein Schleuser-Trio ist am Amtsgericht Rosenheim zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Der Drahtzieher der Schleuserbande ist zu einer Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt worden. Das Amtsgericht sprach den 58-jährigen Iraner sich wegen gewerbsmäßigen Einschleusens, Fahren ohne


Fahrerlaubnis und des Besitzes von Betäubungsmittel schuldig. Die beiden Mitangeklagten erhielten jeweils eine Haftstrafe auf Bewährung. Iranische und afghanische geschleuste mussten bis zu 6.000 Euro für ihre Fahrt nach Deutschland an das Trio bezahlen.