Haftstrafe für Räuber

Gericht Prozess

Wegen zweier Raubüberfälle in Rosenheim ist ein Mann am Landgericht Traunstein zu einer Haftstrafe verurteilt worden.

Er muss für viereinhalb Jahre ins Gefängnis. Außerdem muss er einen Drogen- und Alkoholentzug machen. Das Gericht ordnete zudem an, dass er seinen beiden minderjährigen Opfern jeweils 5.000 Euro Schmerzensgeld bezahlen muss. Der 24-jährige Deutsche ohne festen Wohnsitz war äußerst rabiat in Rosenheim unterwegs. Zunächst bedrohte er einen gleichaltrigen Mann und entwendet ihm den Rucksack. Anschließend ging er zwei 13-jährige an und nahm ihnen ein Fahrrad ab. Dabei wurde einer der Jungen nicht unerheblich verletzt. In beiden Fällen hantierte er mit einem Messer.

Ausführliches zu dem Prozess gibt´s hier